Infos rund um die Corona-Pandemie

TuS Holzen-Sommerberg informiert seine Mitglieder

Stand 12.5.2020
Wegen der in der Pandemie-Zeit  verwirrenden Situation des Sportbetriebs hat der TuS Holzen-Sommerberg zur Information seiner nachfragenden Mitglieder eine Corona-Info-Seite auf der Homepage www.tus-holzen.de  eingerichtet.

Ausgangspunkt ist dabei die Coronaschutzverordnung , wonach entsprechend dem § 9 „der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt ist – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet“.  Auch die Turn- und Sporthallen sind laut dem  NRW-Stufenplan wieder geöffnet.

Der daraus folgenden schnellen Wiederaufnahme des Übungs- und Trainingsbetriebs im TuS-Vereinssport stand und steht jedoch entgegen, dass der Stadtsportbund (SSB) und die Sport- und Freizeitbetriebe (SFB) als zuständige Gremien der Stadt Dortmund die kommunalen Sportstätten noch nicht für den Sport freigegeben haben, weil angeblich die geforderten Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen von den Vereinen nicht kurzfristig umgesetzt werden könnten.

Der TuS-Vorstand sieht das anders und hat bereits Ende der vergangenen Woche getrennt für die Sportarten Fußball, Tischtennis, Badminton, Gymnastik und Sportabzeichen auf Grundlage der LSB-Empfehlungen machbare Hygienekonzepte erstellt und bei den SFB eingereicht. Trotzdem gibt es noch kein grünes Licht von der Stadt Dortmund für die Öffnung der Holzener Sportplatzanlage und Turnhalle. Nach vorläufiger Rückmeldung wird die Turnhalle bis Ende Mai geschlossen bleiben, zur Öffnung der Sportplatzanlage soll es Anfang nächster Woche eine Nachricht geben. Die TuS-Sportler müssen sich also weiterhin in Geduld üben. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass für das Training der Bundesliga-Mannschaft der Borussia-Handballerinnen die Holzener Sportanlage freigegeben ist, entsprechend der im § 9 (2) der Corona-Schutzverordnung definierten Ausnahme für Berufssportler.

Erwin Dötsch
Vereinsvorsitzende

Rahmenbedingung zur Wiederaufnahme und zur Ausführung von Sporteinheiten

Stand 30.5.2020
Die für NRW geltende Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung bzw. CoronaSchVO), bildet u.a. den verbindlichen Rahmen, in dessen Grenzen Vereinssport im Freien oder in der Halle ausgeübt werden darf.

Hier sind neben den allgemein geltenden Regeln wie Abstand und Mund-Nase-Schutz für den Bereich Sport unter § 9 zusätzliche Randbedingungen aufgeführt, die einzuhalten sind.
Seit dem 30.5.2020 werden zudem in einer Anlage zur CoronaSchVO sogenannte „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ definiert, die für die nach der CoronaSchVO NRW zulässigen Angebote und Einrichtungen gelten.

Die circa alle zwei Wochen neu überarbeitete und angepasste CoronaSchVO macht es uns nicht leicht immer den Überblick zu behalten.
Wir wollen trotzdem versuchen unsere Mitglieder mit aktuellen Infos immer zeitnah auf dem Laufenden zu halten.

Regeln, Vorgaben und Bestimmungen die für den Verein aber auch für jedes an den Sporteinheiten teilnehmende Mitglied bindend sind, sind links unter Downloads zu finden.

Trotzdem müssen wir gemeinsam bei den anstehenden Aufgaben die größtmögliche Sorgfalt an den Tag legen. Steigende Fallzahlen nach Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs werden unweigerlich zu einer Rücknahme der beschlossenen Lockerungsmassnahmen führen.
Der Sport hat in den vergangenen Wochen durch sein geduldiges und verantwortungsvolles Handeln einen wichtigen Beitrag geleistet, um die Pandemie-Situation zu bewältigen. Lasst uns diesen Weg nun im Sinne des Sports gemeinsam ohne Hektik fortsetzen.

Sportangebote

Stand 20.5.2020
Die nachfolgend Tabelle zeigt die geplanten voraussichtlichen (vsl.) Wiederaufnahmen unserer Sportangebote.
Die Freigaben für Sportplatz und Turnhalle liegen vor.
Ab heute beginnen wir mit der Wiederaufnahme des Sportbetriebs, wie in der Tabelle aufgelistet.

SportartAngebot – Stand 30.5.Anmerkung
Badmintonjamax. 8 Spieler + 1 Trainer
FußballjaSenioren I+II / A-Jugend
jeweils max. 8 Spieler + 2 Trainer
FußballneinB-/ C-/ D-/ E-/ F-Jugend erst wieder nach den Sommerferien
Handballneinerst wieder nach den Sommerferien
Tischtennisjamax. 18 Spieler + 2 Trainer
Turnen, Montag
Kurs: Prävention
jamax. 20 Teilnehmer
Turnen, Montag
Jungen+Mädchen 6-10 Jahre
neinerst wieder nach den Sommerferien
Turnen, Montag
Herren Gymnastik
jamax. 25 Teilnehmer
Turnen, Montag
Fitness-Gymnastik für Damen
jamax. 25 Teilnehmer
Turnen, Dienstag
Geräteturnen Mädchen
jamax. 10 Teilnehmer
Turnen, Mittwoch
Kleinkinder 4-5 Jahre
neinerst wieder nach den Sommerferien
Turnen, Mittwoch
Mutter+Kind 1-3 Jahre
neinerst wieder nach den Sommerferien
Turnen, Mittwoch und Freitag
Leistungsriege
jazwei Gruppen mit jeweils max. 8 Teilnehmer
Turnen, Freitag
Senioren Gymnastik 60+
neinerst wieder nach den Sommerferien
Turnen, Freitag
Fitness-Gymnastik für Damen
jamax. 20 Teilnehmer
Turnen, Freitag
Kurs: Fatburner-Power
jamax. 15 Teilnehmer, nicht in der Halle
Volleyballneinerst wieder nach den Sommerferien
Sportabzeichenjamax. 8 Teilnehmer
Sportfestneinnächstes Jahr wieder

Corona Beauftragte

Stand: 20.5.2020

Für die Umsetzung und Einhaltung der Hygienekonzepte und aller anderen Vorgaben im Rahmen der Wiederaufnahme und Durchführung des Sportbetriebs während der Corona Beschränkungen sind wie folgt zuständig:

Fußball 
Phillip Stricker, Tel. 015125388757

Tischtennis
Thomas Eisenberg, Tel. 01739952346

Turnen / Gymnastig / Sportabzeichen
Kay Wegner, Tel. 01781540628

Sollten sie hierzu noch Fragen haben, wenden sie sich bitte an den für sie zuständigen Beauftragten.

Info zum Mitgliedsbeitrag

Uns erreicht immer mal wieder Frage, was denn mit den Mitgliedsbeiträgen ist, und warum für eine Leistung bezahlt werden muss, obwohl derzeit kein Sport angeboten wird.

In der Presse und im Internet finden sich hierzu zahlreiche Antworten, hier einmal kurz zusammengefasst:

Mitglieder haben keinen Anspruch auf Erstattung des Beitrages, denn der Mitgliedsbeitrag ist nicht an konkrete Sportnutzungen gebunden, sondern ist, wie der Name schon sagt ein „Beitrag für die Mitgliedschaft“. Als Mitglied ist man kein Kunde, sondern Teil des Vereins. Die Kosten des Vereins laufen ja weiter und man hat als Mitglied eine Verantwortung gegenüber dem Verein.

Weitere sehr gute Erklärungen auch zu anderen Fragen rund um den Verein finden sie im Internet beim Landessportbund Hessen unter:

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/rechtliche-fragen/

Dennoch gibt es derzeit Überlegungen eventuell die für das 2.Halbjahr fälligen Beiträge zu reduzieren. Das wird aber jede Abteilung für sich entscheiden, da derzeit nicht absehbar ist, inwieweit die Abteilungen durch die Wiedereröffnung der Sportstätten und der Durchführung der Sporteinheiten durch die für sie geforderten Hygienemaßnahmen zusätzlich finanziell belastet werden.